Your request was successfully submitted.
Kontaktiere uns

Wie kann ich eine Lastschrift widerrufen?

Scheint der Betrag einer Überweisung falsch zu sein, hast du die Möglichkeit, eine klassische Lastschrift innerhalb von 8 Wochen (ab Abrechnungsdatum) anzufechten. Bei nicht autorisierten oder schlecht ausgeführten Transaktionen wird diese Frist auf maximal 13 Monate verlängert.

Der Widerruf verläuft jedoch je nach Status unterschiedlich:

1. Wenn es sich um eine Erstbelastung handelt und keine Zahlungsanweisung auf deinem Konto registriert ist, musst du leider auf den Vollzug dieser ersten Belastung warten, um einen Rückerstattungsantrag zu stellen.

2. Wenn das Mandat auf deinem Konto registriert ist und die Belastung noch nicht vollzogen ist, musst du das Mandat suspendieren, um die Transaktion abzubrechen.

3. Wenn das Mandat auf deinem Konto registriert und die Belastung "in Bearbeitung" ist, musst du warten bis die Belastung vollzogen ist, um einen Rückerstattungsantrag zu stellen. Sie können das entsprechende Mandat auch aussetzen, wenn Sie diese Auszahlungen dauerhaft aussetzen möchten.

4. Wenn die Zahlungsanweisung auf Ihrem Konto registriert ist und die Belastung erfolgt ist, können Sie uns einen Rückerstattungsantrag stellen. Sie können das entsprechende Mandat auch aussetzen, wenn Sie diese Auszahlungen dauerhaft aussetzen möchten.



Sie haben keine Möglichkeit, eine B2B-SEPA-Lastschrift, wie im Mandat angegeben, anzufechten.

Hast du noch Fragen?

Wenn du in unseren FAQs keine Antwort auf deine Frage findest, kannst du uns gerne kontaktieren. Wir werden dir in Kürze antworten!